Weintrends 2020

Weintrends 2020

Posted on

Neue Trendsetter und alte Klassiker

Bei den Weintrends 2020 zeichnet sich deutlich ab, dass vegane, biologische und alkohohlfreie Weine auf dem Vormarsch sind. Aber die Wein-Klassiker, wie italienischer Primitivo führen nach wie vor die Ranking-Listen an.

Das ist dem Umstand geschuldet, dass die Weintrinker-Liga zunehmend von Frauen bereichert wird, die immer öfter als Weinkäufer auftreten – sowie einem grünen Zeitgeist, der sich auf der immer höherschlagenden Welle des Umweltgedankens und des Umweltaktionismus manifestiert.

Wein und Musik

Wein und Musik

Posted on

Mit allen Sinnen genießen!

Inzwischen sind die Tage wieder kürzer geworden und der Winter hat den immerwährenden Kampf der Jahreszeiten – zumindest im Moment – gewonnen.

Was liegt näher, als sich zu Hause einzukuscheln, ein gutes Glas Rotwein zu genießen und trübe Gedanken mit ein bisschen Musik zu vertreiben? Meist sind es ja die Kombinationen, die in ihrer Summe eine viel intensivere Wirkung erreichen können, als ihre einzelnen Bestandteile. So wie Wein und Schokolade ein wunderbares Food-pairing darstellt, gibt es auch andere Verbindungen mit solchen Effekten. Aber sollen immer nur unsere Geschmacksknospen davon profitieren? Wir wollen schließlich mit allen Sinnen genießen!

Bordeaux Wein

Die Seele Bordeaux

Posted on

Der Name der Stadt an der Gironde steht als Synonym für weltbekannte und Weltklasse Weine, und dies seit Jahrhunderten. Doch gibt es nicht den Bordeaux oder einen einheitlichen Charakter der Rebsäfte dieses Anbaugebietes; stattdessen vinifizieren eine Vielzahl von Châteaus und Appellationen mit Hilfe verschiedenster Rebsorten ganz unterschiedliche Weine, die sich stark unterscheiden. Gerade die Inhomogenität macht Bordeaux spannend, aber manchmal auch etwas unübersichtlich.

Château Pichon Baron-Longueville

Posted on

Wäre Ludwig der II., König von Bayern, Schlossbesitzer in Bordeaux gewesen, so hätte er ohne Zweifel das Château Pichon Baron Longueville als seinen Stammsitz gewählt. Zugegeben, alles ist hier etwas kleiner als in Neuschwanstein, dennoch ist dieses Château in Pauillac eines der repräsentativsten und eindrucksvollsten im ganzen Médoc.

Der Klimawandel und seine Auswirkungen auf den Wein

Posted on

Der Klimawandel ist in aller Munde. Es gibt viel Für und Wider, viele Theorien und noch mehr Prognosen. Eines ist jedoch klar, es haben bereits Veränderungen stattgefunden. Veränderungen, die viele Winzer dazu nötigen, ihre Produktion umzustellen oder gar ganz einzustellen. Kurzum, in einigen Weinbauregionen wird es in der Jahresmitte zu heiß um die bekannt gute Qualität und auch Quantität zu erzeugen. Andere, nördlichere Regionen sind trotz der Erwärmung bereits heute in der Lage, Weinsorten anzubauen, die früher nur in südlichen Regionen zu finden waren.